Sie wollen uns helfen?

Neben finanzieller Unterstützung brauchen wir vor allem Zeit!

Die Erfüllung unserer Aufgaben ist sehr zeitintensiv und oft müssten unsere Tage min. 50 Stunden haben um alles erledigen zu können.

 

Wir suchen stetig Unterstützung beim Einfangen zur Kastration, zur Betreuung der Futterstellen oder für Tierarztfahrten. Auch Pflegestellen werden immer dringend gesucht da wir nur so viele Tiere aufnehmen können, wie wir verlässliche Pflegestellen haben.

 

Geldspenden kommen zur Gänze den Tieren zugute.

Sei es, dass dadurch Futter gekauft, der Tierarzt bezahlt oder der Bau von Futterhäusern finanziert wird.

 

Gerne nehmen wir auch Sachspenden an. Hierfür stehen bei der Firma Dehner (Gartencenter Cyta, Völs) sowie beim Spar am Fürstenweg Futterspendenboxen zur Verfügung.

 

Danke an dieser Stelle an die Geschäftsleitungen der beiden Firmen für diese Möglichkeit.

Sie wollen Mitglied werden? 

 

Jeder, der unseren Verein regelmäßig unterstützen möchte kann dies ganz einfach tun.

Unser Mitgliedsbeitrag beträgt 5,- pro Monat und hilft uns sehr, da wir so bereits im Vorhinein ungefähr abschätzen können wie viel finanzielle Mittel uns im nächsten Monat zur Verfügung stehen.

Auch für jede sonstige Spende sind wir dankbar.

 

Bankverbindung: Tiroler Sparkasse, 


Konto Nr. 03300238007, BLZ 20503


BIC: SPIHAT22XXX, IBAN: AT662050303300238007


Bitte als Verwendungszweck 
„Mitgliedsbeitrag“ angeben.

 

Für allfällige Fragen oder Anliegen stehen wir Ihnen gerne unter den angegebenen Nummern zur Verfügung:   Gabriele Bader, Tel 0699-12349901 und

                                                Ernst Bischof, Tel 0699-12349906.

 

Ziel und Zweck unserer Aufgaben

  • Unser Hauptanliegen sind nach wie vor Tirols Streunerkatzen. Diese werden kastriert, medizinisch versorgt und Futterstellen für sie eingerichtet.
  • Weiters vermitteln wir Tiere, die ihr altes Zuhause verlieren, an neue, liebevolle Plätze. Diese Tiere werden, bis sie in ihr neues Heim ziehen können, bei Pflegefamilien bzw. in unserem „Katzenhaus“ untergebracht.
  • Im Rahmen unserer zeitlichen Möglichkeiten betreuen wir auch Haustiere während der Abwesenheit ihrer Besitzer.
  • Vor allem im Herbst/Winter betreuen wir auch Igel. Leider kommen sehr spät im Jahr noch Junge zur Welt, die ohne menschliche Hilfe den Winter nicht überleben würden.
  • Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, privaten Tierschützern zur Steigerung der Effizienz.