Notfälle – Gedanken zum Thema älteres Tier

 

 

Wir betreuen unsere Tiere, bis sie eines natürlichen Todes sterben. Sie werden betreut, wenn sie gesund sind und auch wenn sie krank sind. Sind sie krank, werden sie gepflegt und behandelt, dass sie möglichst bald wieder gesund werden.

 

 

Wir Menschen hängen sehr an unserem Leben und wenn wir krank sind, erwarten und hoffen wir, dass alles getan wird, dass wir wieder gesund werden. Genau so wollen wir auch mit den Tieren umgehen und ihr Leben schützen und erhalten, solange es geht.

 

Leider gibt es noch kein Alters- oder Seniorenheim für Tiere. So mancher Mensch wird einfach abgeschoben, Tiere oft leichtfertig eingeschläfert. Meist plötzlich zurückgelassen, von den Erben nicht gewollt, sind sie nach vielen Jahren auf einmal allein.

 

Viele ältere Tiere sind große Schmuser, schlafen viel und sind ruhiger als junge. Es ist die Zeit gekommen, wo sie nicht mehr so viel spielen, sich lieber in einen warmen Schoß ringeln und den Trost und die Sicherheit spüren wollen. Das eine oder andere Mal, eine sanfte Massage genießen, wenn sie an Steifheit leiden.

 

Vielleicht können ja Sie einem dieser Senioren ein Zuhause geben???

 

Denn auch Tiere haben eine Seele und ein Recht auf einen schönen, liebevollen Lebensabend am Ende ihres Weges.